„Opferindustrie“ – Unwort des Jahres 2012

Mitte Januar wird die „Sprachkritische Aktion“ das Unwort des Jahres 2012 küren.

Dazu ein Aufruf der Initiative für Gerechtigkeit bei sexueller Gewalt:

Wir haben heute, am 28.12.2012, mit dem folgenden Text das Wort „Opferindustrie“ als Unwort des Jahres 2012 vorgeschlagen. Mitte Januar wird das Unwort des Jahres 2012 von der Jury auf einer Pressekonferenz der TU Darmstadt verkündet. Bis dahin seid Ihr herzlich eingeladen, diesen Brief mit zu unterzeichnen, Organisationen ebenso wie Einzelpersonen!

Zum Unterzeichnen bitte das Kommentarformular verwenden :

dort den Namen und/oder Organisation eintragen und abschicken. Wer möchte, kann außerdem im Kommentarfeld noch eigene Gedanken zum Begriff „Opferindustrie“ mitteilen. Alternativ: eine Email an uns schicken mit den Angaben, die wir unter den Brief setzen sollen.

Dem schließen wir uns an!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hierzulande abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s