Aktiv gegen sexuelle Gewalt

Dominique Strauss-Kahn, Kachelmann und populäre Mythen – in den letzten Jahren haben Anzeigen wegen Vergewaltigung zugenommen, aber die Verurteilungsraten gehen sogar zurück. Lehnt die Öffentlichkeit sich zurück? Suggerieren die letzten Erfolge (alle aus den 90ern), dass alles in Ordnung ist? Müssen wir sogar mit immer aggressiveren Marginalisierungsstrategien rechnen? Ein wacher Blick auf die Welt zeigt: Ja, wir müssen uns SCHON WIEDER, oder eben IMMER NOCH mit diesem Thema befassen. Und nicht nur damit, nicht nur mit den Aufräumarbeiten nach den Verbrechen, mit dem Bestrafen der Täter oder dem Auffangen der Frauen. Wie verhindern wir diese sexuellen Verbrechen im Vorfeld? Das ist unser Thema.